Skip to main content

Willkommen beim DCZO - Gleitschirm- und Deltaclub Zürcher Oberland

Clubausflug Tessin Juni 2024

Wir haben es geschafft!

Trotz des nicht ganz perfekten Wetters ist der Plan aufgegangen und wir konnten im Tessin fliegen. Drei Startplätze haben wir besucht: Mornera, Cimetta und als besonderes Highlight den Monte Gambarogno.

Aber nun der Reihe nach. Die erste Station war am Freitag die Mornera. Wir starteten zu dritt. Die Sonne schien durch hohe Wolken. Dennoch genügte es für etwas Thermik, so dass sich die meisten einigermassen halten konnten. Wie versuchten beständig, den Hauptgrat zu überhöhen. Trotz Hilfe eines Locals, von Dohlen und sogar einem Adler gelang es uns nicht, die schwache Inversion auf ca 1'850 Metern zu durchbrechen. Dennoch konnten wir mehr als eine Stunde fliegen. 

Anflug Bellinzona

Im Anschluss gab es eine spontane Ground-Handling Session in Bellinzona. Kurt nutzte die Zeit bereits für einen ersten Flug an der Cimetta.

Gemütliches Groundhandling in Bellinzona. Ziel war, die Heuballen zu erklimmern.

Morgenflug vom Monte Gambarono

Würde es klappen? Die Wetterprognosen für den Vormittag passte: wenig Wind und ein Mix aus Sonne und Wolken. Also starteten wir früh morgens unser Vorhaben, vom Monte Gambarono aus den Lago Maggiore zu überqueren. Viel Kaffee, frühes Frühstück und dann gingen wir noch vor 8 Uhr auf die S-Bahn. In Magadino-Vira erreichten wir den Bus, der uns auf die Alpe Neggia fahren sollte. 

Die Strassen wurden immer enger, der Buschauffeur strahlte in den unzähligen Kehren völlige Gelassenheit aus. Das Posthorn bahnte uns den Weg. Nach etwa 1'200 Höhenmetern starteten wir von der Alpe di Neggia den Hike zum Startplatz. 

Kaspar ca. 100 Höhenmeter unter dem Startplatz. 

David und ich auf dem Weg zum Startplatz Gambarogno

Alex startet souverän Richtung Delta.

Unser Plan ging auf. Oben erwartete uns erst ein angenehmer Startaufwind, danach beinahe Windstille. Der Startplatz ist wunderbar und erlaubt Starts in Richtung Südost und Nordwest. Wir konnten alle in Richtung Südost starten und die etwa 1'500 Höhenmeter bis zum Delta richtig geniessen. Dieser Flug war ein Erlebnis!

Kaspar hoch über dem Lago Maggiore

Ziel: am Delta landen.

Nebel, Pizza und dann doch noch ein Flug an der Cimetta

Im Anschluss gelang sogar noch ein Schlussflug von der Cimetta. Dank der gemütlichen Berghütte Cimetta konnten wir einen Regenschauer und Nebel bei einer köstlichen Holzofenpizza perfekt überbrücken. 

Start von der Cimetta.

Abkühlung im See

Mehr Fliegen gab das Wetter leider nicht her. Dafür gab es noch einen wunderbaren Schwumm im Lago Maggiore. Vom Landeplatz aus ging es los. Nach dem frischen Maggia-Wasser wurde es weiter draussen stetig wärmer. 

Baden am Delta

Danke allen für's Mitkommen und all die guten Ideen, das lustige z'Nacht - einfach für die entspannte und gute Zeit!

Thomas

  • Aufrufe: 206